Titanzink

VMZINC - der Werkstoff Titanzink

VMZINC ist eine Titanzink-Legierung nach DIN EN 988 auf Basis von elektrolytisch gewonnenem Feinzink des hohen Reinheitsgrades 99,995% Zn nach DIN EN 1179 und geringen Legierungsbestandteilen von Titan und Kupfer. Kupfer erhöht in dieser Legierung die Zugfestigkeit, Titan verbessert die Dauerstandfestigkeit, beide zusammen vermindern die thermische Längenausdehnung (0,022 mm/m°K).

Wichtige Merkmale sind auch Verarbeitbarkeit unabhängig von der Walzrichtung, verringerte Kaltsprödigkeit sowie eine erhöhte Rekristallisationsgrenze, dies bedeutet, dass die Grobkornbildung erst bei Temperaturen über 300 °C einsetzt (wichtig bei Lötarbeiten).

 
  min. max.
Titan 0.06% 0.20%
Kupfer 0.08% 1.00%
 

 

 

 

 

 

Mechanisch-technologische Angaben

Kurzzeichen Zn
Dickentoleranz nach EN 988 < 0,03 mm
Dickentoleranz nach RAL-RG 681 < 0,025 mm
Dichte ~ 7,2 kg/dm3
Wärmedehnung 0,022 mm/m K
Schmelzpunkt ~ 418 °C
0,2%-(Dehn-) Grenze Rp 0,2 > 100N/mm2
Zugfestigkeit Rm > 150N/mm2
Bruchdehnung Ap > 40%
Zeitdehngrenze für 1% Dehnung/Jahr 50N/mm2
Vickershärte HV 1/15 > 40
Wärmeleitzahl 1,09 W/mK
Elastizitätsmodul min 80.000 N/mm2
Brandverhalten (DIN 4102) nicht brennbar (Baustoffklasse A1)
UV-beständigkeit ja
Magnetisch nein