Rinne und Rohr

Ausführungsarten

Entsprechend der Lage zum Bauwerk wird unterschieden zwischen außen und innenliegenden Dachrinnen. Weitere Unterscheidungsmerkmale sind: die Art der Befestigung (z.B. hängende oder liegende Dachrinne in Rinnenhaltern verlegt oder auf Schalungen verlegt) sowie die Form (halbrund oder kastenförmig).


Rinne und Rohr

Produkte für die Dachaußenentwässerung sind bei VMZINC mit folgenden Werkstoffen erhältlich:

 

Die Form und die Maße einer Dachrinne werden durch die Wassermenge, die vom Dach zu den Fallrohren geleitet werden muss, und den architektonischen Anforderungen bestimmt.

Zur Berechnung der zu wählenden Rinnengröße, setzen Sie sich bitte mit der VMZINC -Anwendungstechnik in Verbindung.

In der DIN EN 612 "Hängedachrinnen und Regenfallrohre aus Metallblech, Begriffe, Einteilung und Anforderungen" sind die allgemeinen Merkmale, die Bezeichnung, die Einteilung, die Kennzeichnung und die Güteanforderungen für diese Erzeugnisse festgelegt. Diese europäische Norm gilt für die Anforderungen an industriell hergestellte Dachrinnen und Fallrohre aus Metallblech.

Rinnen



 

Abmessungen halbrunde Rinne

halbrunde-dachrinne
Nenngröße c - a
min.
dh
dv
+2
-1
a


± 2
g


± 2
d2 f


± 2
Werkstoffnenndicke
nach EN 612
Rinnen-
querschnitt
  mm mm mm mm mm mm ALAL = Aluminium CUCU = Kupfer StSt = verz. Stahl ZNZN = Titanzink S.S.S.S. = Edelstahl cm²
200 (>198) 8 (6*)) 16 48 (>40*)) 5 80 5 0,7 0,6 0,6 0,65 0,4 30
250 (>248) 10 (>6*)) 18 61,5 (> 50*)) 7 105 5 0,7 0,6 0,6 0,65 0,4 52
280 (>278) 11 (>6*)) 18 72,5 (>50*)) 7 127 6 0,7 0,6 0,6 0,7 0,4 73
333 (>331) 11 (>6*)) 20 86,5 (>55*)) 9 153 6 0,7 0,6 0,6 0,7 0,4 106
400 (>398) 11 (>6*)) 22 107 (>65*)) 9 192 6 0,8 0,7 0,7 0,8 0,5 164
500 (>498) 21 (>6*)) 22 136 (>75*)) 9 250 6 0,8 0,7 0,7 0,8 0,5 270

*Mindestwert nach EN 612


Abmessungen kastenförmige Dachrinne

Kastenrinne
Nenngröße c - a
min.
dh
dv
+2
-1
a


± 2
g


± 2
f


± 2
b


+0 / -2
Werkstoffnenndicke
nach EN 612
Rinnen-
querschnitt
  mm mm mm mm mm mm ALAL = Aluminium CUCU = Kupfer StSt = verz. Stahl ZNZN = Titanzink S.S.S.S. = Edelstahl cm²
200 (>198) 8 (6*)) 16 42 > 40*) 5 5 70 0,7 0,6 0,6 0,65 0,4 29
250 (>248) 10 (>6*)) 18 55 > 50*)) 7 5 85 0,7 0,6 0,6 0,65 0,4 47
280 (>278) 10 (>6*)) 18 65 >50*) 7 6 100 0,7 0,6 0,6 0,7 0,4 63
333 (>331) 10 (>6*)) 20 75 > 55*) 9 6 120 0,7 0,6 0,6 0,7 0,4 90
400 (>398) 10 (>6*)) 22 90 > 65*) 9 6 150 0,8 0,7 0,7 0,8 0,5 135
500 (>498) 20 (>6*)) 22 110 > 75*) 9 6 200 0,8 0,7 0,7 0,8 0,5 220

*Mindestwert nach EN 612



Regenfallrohre

 

Man unterscheidet nach der Querschnittsform zwischen runden und quadratischen Regenfallrohren. Die Längsnaht kann wie folgt ausgeführt sein:

  • gelötet
  • geschweißt
  • gefalzt (Falz durchgesetzt)

 


Abmessungen kreisförmige Regenfallrohre

Abmessungen kreisförmige Regenfallrohre
Nenngröße Durchmesser (innen) Steckbarkeit Lötnahtbreite (gebunden) Schweißnahtbreite Falzbreite (durchgesetzt) Nennblechdicke
  ±1 min. min.   min. min.
060 060 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
076 076 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
080 080 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
087 087 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
100 100 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
120 120 50 5 verfahrensabhängig 6 0,70
150 150 50 5 verfahrensabhängig 6 0,70

alle Maße in mm




Abmessungen quadratische Regenfallrohre

Abmessungen quadratische Regenfallrohre
Nenngröße Innenmaße (oben) Steckbarkeit Lötnahtbreite (gebunden) Schweißnahtbreite Falzbreite (durchgesetzt) Nennblechdicke
  ±1 min. min.   min. min.
060 60 x 60 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
076 76 x 76 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
080 80 x 80 50 5 verfahrensabhängig 6 0,65
095 95 x 95 50 5 verfahrensabhängig 6 0,70
100 100 x 100 50 5 verfahrensabhängig 6 0,70
120 120 x 120 50 5 verfahrensabhängig 6 0,80